Weiche Kontaktlinsen sind sehr beliebt, weil sie für ein angenehmes Tragegefühl vom ersten Tragen an bekannt sind. Damit das aber tatsächlich so ist und auch so bleibt, muss ein Kontaktlinsenexperte sie auf die individuellen Eigenschaften der Augen abstimmen.

Was sind weiche Kontaktlinsen?

Weiche Kontaktlinsen bestehen aus einem flexiblen Material, das sich der Hornhaut des Auges anschmiegt. Sie bedecken dabei im Gegensatz zu formstabilen Kontaktlinsen die gesamte Hornhaut. Dadurch sitzen weiche Linsen in der Regel stabil im Auge. Wenn sie sich jedoch zu fest saugen, ist das ein Anzeichen für trockene Augen und die Linsen sollten nicht länger im Auge verbleiben. Weiche Kontaktlinsen sind als Tageslinsen, Monatslinsen oder Jahreslinsen erhältlich. Einige Hersteller bieten außerdem noch Zwischenformen wie etwa Zweiwochenlinsen oder Halbjahreslinsen an.

Welche Arten von weichen Kontaktlinsen gibt es?

Weiche Linsen gibt es als herkömmliche sphärische Linsen für Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit. Darüber hinaus sind weiche multifokale Kontaktlinsen für Alterssichtigkeit erhältlich, die eine Lesebrille oder Gleitsichtbrille ersetzen. Zudem helfen torisch geformte weiche Kontaktlinsen bei einer Hornhautverkrümmung. Weiche Kontaktlinsen können auch farbig sein, um den Augen eine andere Farbe zu geben. Normalsichtige können sie ohne Stärke zu rein kosmetischen Zwecken nutzen, während Fehlsichtige auf farbige Linsen mit Stärke zurückgreifen können.

Weiche Kontaktlinsen Arten und Material
Weiche Kontaktlinsen – Arten und Material | Bild: Africa Studio / shutterstock.com

Hydrogel-Kontaktlinsen

Hydrogel-Kontaktlinsen sind weiche Kontaktlinsen, die aus Materialien mit einem sehr hohen Wassergehalt hergestellt werden. Hydrogel-Kontaktlinsen bieten aufgrund des hohen Feuchtigkeitsanteils einen sehr hohen Tragekomfort und eine hohe Verträglichkeit. Je höher der Wasseranteil ist, desto besser ist auch die Sauerstoffzufuhr des Auges. Hydrogel-Kontaktlinsen haben den Nachteil, dass sie für sehr lange Tragezeiten und für trockene Augen nicht wirklich geeignet sind, da der Flüssigkeitsfilm in der Kontaktlinse sich sehr schnell verflüchtigt.

Silikon-Hydrogel Kontaktlinsen für trockene Augen

Silikon-Hydrogel Kontaktlinsen sind weiche Kontaktlinsen aus dem bisher modernsten Kontaktlinsen-Material “Silikon Hydrogel”. Im Gegensatz zum Hydrogel ist der Wasseranteil deutlich niedriger, die Sauerstoffzufuhr aber signifikant höher. Grund dafür ist das extrem sauerstoffdurchlässige Silikon. Silikon-Hydrogel Kontaktlinsen können dadurch wesentlich länger ununterbrochen getragen werden als herkömmliche Hydrogellinsen und sind daher auch besser für Menschen mit trockenen Augen geeignet.

Weiche Kontaktlinsen – Anwendung

Bei weichen Kontaktlinsen ist die Handhabung durch das flexible Material zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, aber schnell gelernt. Im Rahmen einer Kontaktlinsenanpassung können zukünftige Träger von weichen Kontaktlinsen das Einsetzen üben. Ebenso zeigt der Optiker, wie sich eine weiche Kontaktlinse rausnehmen lässt. Nach jedem Tragen muss eine sorgfältige Reinigung der weichen Linsen erfolgen. Welche Pflegemittel für weiche Kontaktlinsen am besten sind, hängt vom Kontaktlinsenträger und der Beschaffenheit der Tränenflüssigkeit ab. Außerdem unterscheiden sich weiche Linsen untereinander im Material. Daher ist die Zusammenstellung der Pflegemittel ein weiterer wichtiger Bestandteil der Kontaktlinsenanpassung.

Weiche Kontaktlinsen Anwendung – Einsetzen rausnehmen
Weiche Kontaktlinsen Anwendung – Einsetzen und Herausnehmen | Bild: julief514 / istockphoto.com

Was tun bei ausgetrockneten Kontaktlinsen?

Weiche Linsen haben einen recht hohen Wassergehalt und benötigen immer Flüssigkeit. Ansonsten trockenen sie aus und verlieren ihre Form. Wenn der Kontaktlinsenträger bei der Aufbewahrung der weichen Kontaktlinsen die Flüssigkeit vergessen hat, sollte er die Linsen am besten entsorgen. Durch die längere Einlagerung in der Aufbewahrungslösung kann eine weiche Kontaktlinse zwar wieder Flüssigkeit aufnehmen, aber sie erlangt nicht unbedingt vollständig ihre Form zurück. Außerdem können sich Keime im Material ansiedeln und vermehren. Selbst die Desinfektionslösung kann diese dann nicht zuverlässig abtöten. Die Gefahr von Schädigungen der Hornhaut ist zu groß.

Sind weiche Linsen die bessere Wahl?

Ob für einen Träger von Kontaktlinsen harte oder weiche die bessere Wahl darstellen, ist unterschiedlich. Es kommt darauf an, wie lange die Person sie am Stück tragen möchte und zu welchen Anlässen. Ebenso ist entscheidend, wie der Tränenfilm beschaffen ist und welche Sehfehler vorliegen. Beispielsweise eigenen sich weiche Linsen bei sehr aktiven Menschen besonders gut, da die Kontaktlinsen gut im Auge haften bleiben und auch Staubkörner weniger zu spüren sind als bei harten Linsen. Dafür haben formstabile Kontaktlinsen Vorteile für die Augengesundheit, da mit ihnen eine Umspülung der Hornhaut mit Tränenflüssigkeit noch möglich ist. Für Menschen mit trockenen Augen können daher harte Linsen ratsamer sein.

Weiche Kontaktlinsen – Kosten

Die Kosten von weichen Linsen haben eine sehr große Spannweite. So haben Tageslinsen einen viel geringeren Stückpreis als Monatslinsen. Wenn Kontaktlinsen allerdings täglich getragen werden, sind Monatslinsen günstiger. Selbst Jahreslinsen können am preisgünstigsten sein, je nachdem wie lange sie genutzt werden können. Darüber hinaus beeinflussen das Material und die zu korrigierende Sehschwäche den Preis. Besonders sauerstoffdurchlässige, torische Kontaktilinsen oder multifokale Kontaktlinsen sind in der Regel teurer. Außerdem kommen noch die Kosten für die Pflegemittel von weichen Kontaktlinsen hinzu. Dabei gibt es ebenfalls Unterschiede in Eigenschaften, Qualität und Preis. Nur bei Tageslinsen entfallen die Kosten für die Pflegemittel.

Weiche Kontaktlinsen Preis
Weiche Kontaktlinsen Preis | Bild: Christian Dubovan / unsplash.com

Kostenübernahme durch Krankenkasse

Gesetzlich Versicherte haben ausschließlich bei schweren Sehschwächen einen Anspruch auf eine Kostenübernahme von Kontaktlinsen durch die Krankenkasse. Dabei müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Private Krankenkassen oder Zusatzversicherungen erstatten je nach Tarif einen Teil der Kosten für weiche Kontaktlinsen.

Weiche Kontaktlinsen – Vorteile und Nachteile

Die wesentlichen Vorteile von weichen Kontaktlinsen sind ihre Spontanverträglichkeit, ihre gute Haftung im Auge und ihre große Auswahl für unterschiedlichste Bedürfnisse. Bei weichen Kontaktlinsen wie Tageslinsen und Monatslinsen ist zudem der kurze Austauschrhythmus von Vorteil. Denn das macht das Tragen von weichen Linsen hygienischer und anpassungsfähiger. Wenn sich die Sehstärke oder die Ansprüche verändern, kann der Kontaktlinsenexperte die Austauschlinsen direkt bei der nächsten Bestellung daran anpassen.

Weiche Kontaktlinsen – Vorteile und Nachteile
Weiche Kontaktlinsen – Vorteile und Nachteile | Bild: Romina Farias / unsplash.com

Ein Nachteil von weichen Linsen ist hingegen, dass sie ihren hohen Wassergehalt immer aufrechterhalten müssen. Dazu ziehen sie sich Flüssigkeit aus dem Auge, weshalb weiche Kontaktlinsen bei trockenen Augen problematisch sein können. Außerdem ist die Sauerstoffdurchlässigkeit nicht bei jeder weichen Kontaktlinse gleich gut und in der Regel geringer als bei einer Linse aus formstabilem Material.

Vorteile weicher Kontaktlinsen

  • Hohe Spontanverträglichkeit und gute Haftung im Auge
  • Große Auswahl für unterschiedliche Bedürfnisse und Fehlsichtigkeiten
  • Hygienischer durch möglichen kürzeren Austauschrhythmus
  • Schneller auf geänderte Sehstärke anpassbar durch möglichen kürzeren Austauschrhythmus

Nachteile weicher Kontaktlinsen

  • Weiche Linsen müssen immer feucht gehalten werden
  • Standard Hydrogel Linsen ziehen Flüssigkeit aus dem Auge – deshalb problematisch bei trockenen Augen
  • Geringere Sauerstoffdurchlässigkeit als formstabile Kontaktlinsen

Für welche Sehschwäche sind weiche Kontaktlinsen geeignet?

Weiche Linsen sind für die Korrektur einer Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit gut geeignet und auch in höheren Stärken erhältlich. Gegen Alterssichtigkeit und für Menschen mit einer Hornhautverkrümmung gibt es ebenfalls passende weiche Kontaktlinsen. Nur wenn die Krümmung sehr unregelmäßig ist, können weiche Kontaktlinsen eine Hornhautverkrümmung nicht mehr ausgleichen.

Sind weiche Kontaktlinsen für Kinder geeignet?

Kinder können unabhängig vom Alter Kontaktlinsen tragen, wenn sie die Handhabung verlässlich beherrschen. Ob Kontaktlinsen aus weichem oder hartem Material besser geeignet sind, kann von Kind zu Kind unterschiedlich sein. Eine verhältnismäßig kurze oder unregelmäßige Tragedauer und eine sich noch stark verändernde Sehschwäche können beispielsweise für weiche Austauschlinsen sprechen. Für eine längere tägliche Tragedauer können sich eher formstabile Linsen eignen. Daher ist eine Kontaktlinsenanpassung beim Optiker oder Augenarzt in jedem Fall unumgänglich. Dort lernt das Kind außerdem, seine harten oder weichen Kontaktlinsen zu reinigen und auf hygienische Bedingungen beim Umgang mit Kontaktlinsen zu achten.

Weiche Kontaktlinsen online kaufen?

Ein Optiker oder Augenarzt muss vor einer Kontaktlinsenanpassung immer die Augen vermessen und darauf basierend die passenden Linsen auswählen. Das ist durch nichts zu ersetzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Kontaktlinsen weich oder hart sind. Neben der Form der Sehschwäche entscheiden aber auch die individuellen Bedürfnisse des Kontaktlinsenträgers, welche Art von weicher Linse in Frage kommt. Das berücksichtigt der Kontaktlinsenexperte bei seiner Auswahl ebenfalls. Wer beispielsweise seine Kontaktlinsen möglichst lange am Tag tragen möchte, ist mit weichen Linsen aus Silikonhydrogel gut bedient. Manche Silikonhydrogellinsen sind sogar für das durchgängige Tragen bei Tag und Nacht zugelassen. Viele Augenärzte empfehlen jedoch dies nicht zu tun, weil dadurch das Risiko für Entzündungen und Schädigungen am Auge erhöht ist.

Weitere Fragen zu weichen Kontaktlinsen? Dann Frag’ die SehFee oder diskutiere im Kontaktlinsenforum.

Kontaktlinsenspezialist für Anpassung/Verkauf von weichen Kontaktlinsen finden.