Tageslinsen sind für das gelegentliche Tragen von Kontaktlinsen ideal. Bei Bedarf werden sie ins Auge gesetzt und danach einfach entsorgt. Durch ihren geringen Stückpreis sind sie zudem auf Reisen eine gute Alternative zu anderen Kontaktlinsen, wenn eine Reinigung einmal nicht möglich ist.

Was sind Tageslinsen?

Tageslinsen sind Einmallinsen, die nach ihrem täglichen Austauschrhythmus benannt sind. Sie werden nur für einen Tag getragen und nicht erneut verwendet. Daher eignen sie sich vor allem für diejenigen, die nur hin und wieder Kontaktlinsen tragen möchten. Tageslinsen sind aus sehr weichem und dünnem Material, sodass das Auge sie nicht als Fremdkörper empfindet und der Träger sich nicht erst an sie gewöhnen muss. Dadurch sind sie allerdings auch nicht länger als einen Tag nutzbar.

Welche Arten von Tageslinsen gibt es?

Neben den einfachen Tageskontaktlinsen für Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit, gibt es torische Tageslinsen zur Korrektur einer Hornhautverkrümmung und multifokale Tageslinsen zum Ausgleich einer Alterssichtigkeit. Diese Tageslinsenarten sind zudem in Kombination als multifokale torische Tageslinsen erhältlich. Darüber hinaus können Kontaktlinsenträger sich mit Hilfe von farbigen Tageslinsen mit Stärke bei besonderen Anlässen in Szene setzen. Sie können damit ihren Augen so ziemlich jede erdenkliche Farbe oder sogar ein bestimmtes Motiv verleihen. Für Normalsichtige gibt es die farbigen Tageslinsen ohne Stärke.

Tageslinsen – Anwendung

Die Anwendung von Tageskontaktlinsen ist sehr unkompliziert. Da sie nur zum einmaligen Gebrauch gedacht sind, fällt die Reinigung und Pflege vollständig weg. Der Kontaktlinsenträger muss nach dem Einsetzen nur die maximale Tragedauer beachten und die Linsen dann wieder aus dem Auge entfernen. Wie lange die Tragedauer einer Tageslinse sein kann, bestimmen das Kontaktlinsenmaterial und der individuelle Zustand der Augen samt Tränenflüssigkeit. Also auch hier Achtung bei trockenen Augen.

Tageslinsen – Kosten

Bei Tageslinsen ist der Preis wie bei anderen Kontaktlinsen von den Materialeigenschaften und der notwendigen Sehstärkenkorrektur abhängig. Eine hochwertige Tageslinse mit einer hohen Sauerstoffdurchlässigkeit ist teurer als eine Tageslinse, die nur wenige Stunden im Auge verbleiben kann. Ebenso ist der Preis höher, wenn die Tageslinsen torisch geformt sein müssen, um eine verkrümmte Hornhaut auszugleichen. Gleiches gilt für multifokale Tageslinsen. Werden Tageskontaktlinsen jedoch tatsächlich nur gelegentlich getragen, ist ihr Preis pro Paar sehr überschaubar. Erst wenn sie regelmäßig häufiger zum Einsatz kommen, lohnt sich aus Kostengründen ein Umstieg auf Monatslinsen.

Kostenübernahme durch Krankenkasse

Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten für Tageskontaktlinsen normalerweise nicht. Grundsätzlich kann eine Kostenübernahme für gesetzlich Versicherte nur bei sehr starken Fehlsichtigkeiten erfolgen, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Da Tageskontaktlinsen in der Regel nur gelegentlich und zusätzlich zu anderen Sehhilfen Verwendung finden, ist eine Erstattung durch private Krankenkassen oder durch eine Zusatzversicherung ebenfalls eher unwahrscheinlich. Das kann jedoch von dem jeweiligen Tarif abhängen.

Tageslinsen – Vorteile und Nachteile

Brillenträger können in jeder Situation auf Tageskontaktlinsen zurückgreifen, in der sie die Brille stört. Aber auch für Träger von Monatslinsen oder Jahreslinsen können Tageslinsen eine gelegentliche Alternative sein. Beispielsweise eigenen sich die Einmallinsen besser für bestimmte Sportarten wie das Schwimmen, weil einerseits ihr Verlust leicht zu verkraften wäre und andererseits die Hygiene durch das sofortige Entsorgen nach dem Schwimmen kein Problem darstellt. Bei anderen Linsen könnten sich durch den möglichen Wasserkontakt hingegen Keime ansammeln. Ebenso praktisch sind Tageskontaktlinsen für Menschen, die viel auf Reisen sind. Denn sie müssen sich dann nicht um die hygienische Reinigung ihrer Kontaktlinsen kümmern. Wer jedoch jeden Tag Kontaktlinsen tragen möchte, trifft mit anderen Linsen eine deutlich preisgünstigere Wahl.

Vorteile von Tageslinsen

  • Spontan je nach Situation als Alternative zur Brille verwendbar
  • Ideal für den Sport wie z. B. Schwimmen, da der evtl. Verlust nicht zu kostspielig ist
  • Hygienevorteil – jeden Tag zwei neue Kontaktlinsen
  • Ideal für Reisen, da keine Reinigung notwendig ist

Nachteile von Tageslinsen

  • Für den Tagtäglichen Gebrauch zu teuer gegenüber anderer Linsenarten

Sind Tageslinsen für Kinder geeignet?

Kinder müssen kein bestimmtes Alter erreicht haben, um Kontaktlinsen tragen zu dürfen. Viel wichtiger ist, dass sie die Handhabung beherrschen und dass ein Experte die Linsen auf die Augen und Gewohnheiten des Kindes abgestimmt hat.

Zum Einstieg können Tageslinsen sinnvoll sein, die das Kind ab und zu anstelle der Brille trägt. So können die Eltern sehen, ob das Kind prinzipiell mit Kontaktlinsen zurechtkommt. Möchte das Kind dann öfter und regelmäßig Linsen tragen, kann es auf Jahreslinsen oder Monatslinsen umsteigen. Dazu muss es allerdings die Reinigung der Linsen erlernen und selbstständig nach jedem Tragen durchführen. Das Kind hat aber schon beim Tragen der Tageslinse gelernt, auf die Hygiene beim Einsetzen und Herausnehmen zu achten. Dadurch ist die zusätzliche Reinigung meist ebenfalls schnell gelernt.

Für welche Sehschwäche sind Tageslinsen geeignet?

Wie andere Kontaktlinsen sind Tageslinsen für Weit- und Kurzsichtige mit schwacher bis starker Fehlsichtigkeit geeignet. Torische oder auch toric Tageslinsen können zusätzlich eine Verkrümmung der Hornhaut korrigieren. Darüber hinaus können Tageskontaktlinsen zum Ausgleich einer Alterssichtigkeit dienen.

Warum ist die Anpassung von Tageslinsen so wichtig?

Obwohl Tageslinsen nur gelegentlich zum Einsatz kommen, sollte eine Anpassung bei einem Kontaktlinsenexperten erfolgen. Denn das Kontaktlinsenmaterial muss zu der gewünschten täglichen Tragedauer passen. Je länger die Linsen im Auge bleiben sollen, desto größer muss die Sauerstoffdurchlässigkeit sein. Außerdem müssen die Kontaktlinsen einen guten Sitz im Auge haben. Ansonsten empfindet der Träger sie einerseits als störend und andererseits können sie dann die Sehschwäche nicht zufriedenstellend ausgleichen.

Was ist der Unterschied zwischen einer standardisierten Kontaktlinse und einer angepassten Kontaktlinse?

Jede Tageslinse hat standardisierte Werte für die Größe und die Krümmung, die jedoch von Produkt zu Produkt verschieden sein können. Ein Kontaktlinsenexperte kann das Produkt auswählen, dessen Werte am besten zur jeweiligen Anatomie des Auges passen. Bei einer individuell angefertigten Kontaktlinse hat der Kontaktlinsenspezialist wesentlich mehr Möglichkeiten, um die Linsen anzupassen. Sie werden sogar maßgeschneidert hergestellt und sind somit ebenso einzigartig wie die Form der Augen selbst. In der Regel sind individuell angefertigte Linsen daher für eine längere Nutzungsdauer von einem Jahr oder mehr gedacht.

Tageslinsen online kaufen?

Egal ob Monatslinsen oder Tageslinsen, sie sollten am besten immer beim Kontaktlinsenspezialist gekauft werden. Es ist kaum möglich, sich selbst eine gut passende Tageslinse aus dem riesigen Angebot auszuwählen. Ebenso wenig kann das Internet dabei helfen.

Nur ein Optiker oder Augenarzt kann die Augen vermessen und dementsprechend die richtigen Linsen aussuchen. Außerdem berücksichtigt er bei der Wahl, wie gut die Materialeigenschaften zu der gewünschten täglichen Tragedauer und zur Tränenflüssigkeit passen. Darüber hinaus können Interessierte mehrere Tageskontaktlinsen ausprobieren und ihr eigenes Tragegefühl mit in die Entscheidung einfließen lassen. Wichtige Nachkontrollen können ebenfalls beim Optiker erfolgen. Die Anpassung durch einen Experten führt somit zu einer besseren Sehstärkenkorrektur und rundum zu einer höheren Zufriedenheit.

Weitere Fragen zu Tageslinsen? Dann Frag’ die SehFee oder diskutiere im Kontaktlinsenforum.

Kontaktlinsenspezialist für Anpassung/Verkauf von weichen Kontaktlinsen finden.