Farbige Kontaktlinsen können die eigene Augenfarbe überdecken und ein ganz besonderer Hingucker sein. Sie sind mit oder ohne Stärke erhältlich. So können Interessierte sie als alltägliche Sehhilfe mit kosmetischem Extra oder als Highlight auf einer Party verwenden. Jedoch sollten sie dabei einige wichtige Dinge bezüglich Anpassung und Umgang beachten.

Was sind farbige Kontaktlinsen?

Farbige Kontaktlinsen sind in vielen verschiedenen Farben und als Motiv-Linsen erhältlich. Wer unzufrieden mit der eigenen Augenfarbe ist, kann sie so ganz leicht ändern oder intensiveren.

Die Linsen bestehen aus drei Bereichen. Den äußeren Bereich bildet der nicht gefärbte Rand der Kontaktlinse. Der mittlere Teil ist mit der entsprechenden Farbe bedruckt und sorgt für den gewünschten Effekt. Innen befindet sich ein durchsichtiger Bereich, der über der Pupille liegt und durch den der Kontaktlinsenträger hindurchsieht.

Farbige Kontaktlinsen mit Stärke brechen in dem Bereich das Licht genauso wie normale Kontaktlinsen. Eine zusätzliche Brille ist somit für Weitsichtige oder Kurzsichtige nicht nötig, die ihre Augen mit Kontaktlinsen bunt gestalten möchten.

Farbige Kontaktlinsen – Anwendung

Farbige Kontaktlinsen unterscheiden sich in der Anwendung nicht von anderen Kontaktlinsen. Die Linsen werden mit gewaschenen Händen aus dem Kontaktlinsenbehälter genommen und ins Auge gesetzt. Nach dem Tragen müssen sie sorgfältig gereinigt und in entsprechender Lösung aufbewahrt werden. Tageslinsen werden nach dem Tragen entsorgt. Den richtigen Umgang mit Kontaktlinsen lernen die Anwender beim Kontaktlinsenspezialisten.

Wie lange dürfen farbige Linsen getragen werden?

Wie lange farbige Linsen im Auge bleiben dürfen, hängt vom Material und von der Art des Aufdrucks sowie von persönlichen Voraussetzungen ab. Je weniger Sauerstoff das Material durchlässt, desto kürzer ist die maximale Tragezeit pro Tag. Denn eine verminderte Sauerstoffdurchlässigkeit kann zu Schädigungen am Auge führen. Bei Motiv-Linsen ist der Aufdruck häufig besonders dicht, sodass dieser eine zusätzliche Blockade für Sauerstoff darstellt. Daher sollten vor allem Motiv-Linsen nur möglichst kurz und nicht täglich zum Einsatz kommen.

Achtung: Sobald die Augen brennen oder schmerzen sollten Kontaktlinsen sofort entfernt und gegebenenfalls ein Augenarzt aufgesucht werden.

Welche Arten von farbigen Kontaktlinsen gibt es?

Es gibt farbige Kontaktlinsen mit natürlichen Farbtönen, die dem Träger einfach nur eine andere Augenfarbe verleihen. Andere bunte Kontaktlinsen haben intensivere Farbtöne oder sogar unnatürliche Farben wie Lila oder Gelb. Die Struktur einer Iris ist häufig ebenfalls eingearbeitet. Abgesehen von derartigen farbigen Kontaktlinsen für jeden Tag, sind auch ausgefallene farbige Kontaktlinsen für Halloween, Karneval oder Partys erhältlich. Dabei ist ein Motiv auf die Linsen gedruckt, das die Augen beispielsweise wie Katzenaugen erscheinen lässt. Solche Fun-Linsen sind mit nahezu jedem Symbol oder Motiv zu finden, jedoch nicht für den alltäglichen Gebrauch gedacht.

Crazy Kontaktlinsen, Halloween-Kontaktlinsen oder farbige Kontaktlinsen ohne Stärke
Fun-Linsen: Crazy Kontaktlinsen, Halloween-Kontaktlinsen oder farbige Kontaktlinsen ohne Stärke | Bild: Renato Abati / pexels.com

Farbige Kontaktlinsen – Kosten

Die Kosten für farbige Linsen fallen unterschiedlich aus. Der Preis hängt davon ab, aus welchem Material sie bestehen und ob die Kontaktlinsen mit Stärke oder ohne Stärke sind.

Bei billigen Kontaktlinsen ist jedoch Vorsicht geboten, da sie häufig weniger Sauerstoff durchlassen und die Augen eher schädigen können als hochwertige Linsen.

Tageslinsen haben zudem einen anderen Preis als Monatslinsen oder Jahreslinsen. Darüber hinaus kommen noch die Kosten für das Reinigungsmittel hinzu. Dabei gibt es ebenfalls große Unterschiede in Qualität und Preis. Das Reinigungsmittel muss allerdings zu den Kontaktlinsen passen. Für Laien ist das Angebot kaum zu überschauen. Daher sollte immer eine Beratung bei einem Kontaktlinsenspezialisten erfolgen.

Farbige Kontaktlinsen – Vorteile und Nachteile

Mit farbigen Linsen lässt sich modisch und kosmetisch einiges erreichen. Da farbige Kontaktlinsen mit Stärke erhältlich sind, können sie wie ganz normale Kontaktlinsen täglich getragen werden. Allerdings kann der farbige Druck die Sauerstoffdurchlässigkeit der Linse vermindern. Ebenso kann der Druckbereich einen Teil des Sichtfelds bedecken, wenn die Linsen verrutschen oder die Pupillen sich bei schlechten Lichtverhältnissen weiten. In manchen Situationen ist das lediglich unpraktisch, in anderen Situationen müssen die Träger von farbigen Linsen auf eine andere Sehhilfe zurückgreifen. Diese Nachteile hängen aber auch von der Art und Qualität der Linsen ab und davon, wie gut die Linsen zu den eigenen Augen passen.

Vorteile farbiger Kontaktlinsen

  • Modisches Aussehen
  • Auch mit Sehstärke erhältlich

Nachteile farbiger Kontaktlinsen

  • Geringere Sauerstoffdurchlässigkeit
  • Möglicherweise verdecktes Sichtfeld
  • Schlechtere Sicht bei Nacht und Dunkelheit
  • Nicht für den Straßenverkehr geeignet
  • Schwankende Qualität im Sortiment

Farbige Kontaktlinsen beim Autofahren?

Farbige Linsen sind zum Autofahren wie auch zum Fahrradfahren nicht geeignet. Das Risiko ist zu groß, dass die Linsen die Sicht einschränken. Denn die Linsen können verrutschen, sodass der farbige Druck vor der Pupille liegt. Außerdem müssen sich die Pupillen in der Dämmerung und bei Nacht weiten können, um genügend Licht ins Auge fallen zu lassen. Da der durchsichtige Bereich der Linse aber konstant bleibt, nützt die Pupillenweitstellung nichts. Bei vielen Fun-Kontaktlinsen bedeckt der Druckbereich der Linse das Sichtfeld sogar von vornherein.

Sind farbige Kontaktlinsen auch für Kinder geeignet?

Es gibt kein Mindestalter für das Tragen von Kontaktlinsen. Wenn ein Kind verantwortungsbewusst mit den Linsen umgehen kann, kann es nach einer Anpassung durch einen Spezialisten Kontaktlinsen tragen. Während normale Kontaktlinsen verschiedene Vorteile bieten, sind farbige Kontaktlinsen jedoch in erster Linie ein kosmetisches Accessoire. Die Sauerstoffdurchlässigkeit und die Sicht können eingeschränkt sein, wodurch farbige Linsen ein erhöhtes Risiko darstellen. Das ist für Kinder besonders wichtig, weil sich ihre Augen noch in der Entwicklung befinden.

Wenn es dennoch unbedingt farbige Linsen sein müssen, sollte ein Kontaktlinsenspezialist die Anpassung übernehmen, um Risiken zu minimieren. Außerdem sollten Kinder farbige Linsen zugunsten der Augengesundheit nur selten und kurz tragen.

Für welche Sehschwäche sind auch farbige Kontaktlinsen geeignet?

Farbige Linsen können wie andere Kontaktlinsen eine Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit ausgleichen. Auch stark Fehlsichtige können ihre Augen mit Kontaktlinsen farbig gestalten. Je höher die Dioptrienwerte sind, desto kleiner ist allerdings die Auswahl. Zur Korrektur einer Hornhautverkrümmung sind zudem farbige torische Kontaktlinsen erhältlich.

Farbige Kontaktlinsen online kaufen?

Den Augen zuliebe sollten farbige Kontaktlinsen grundsätzlich nur nach Anpassung durch einen Kontaktlinsenspezialisten gekauft werden. Denn ein minderwertiges Material oder die falsche Passform können zu ernsthaften Schädigungen der Augen führen. Ein Optiker oder Augenarzt vermisst und untersucht die Augen sehr gründlich. Zudem weiß der Experte, welche Linsen für welchen Zweck am besten geeignet sind. Er zeigt den richtigen Umgang mit den Linsen und kann individuelle Ratschläge geben. Vor allem für Interessierte von farbigen Kontaktlinsen ohne Stärke ist das entscheidend, da sie in der Regel sonst keine Kontaktlinsen tragen und den Umgang nicht gewohnt sind. Ein unbetreuter Online-Kauf kann mit der Beratung und dem Fachwissen eines Optikers nicht wirklich mithalten.

Weitere Fragen zu farbigen Kontaktlinsen? Dann Frag’ die SehFee oder diskutiere im Kontaktlinsenforum.

Kontaktlinsenspezialist für Anpassung/Verkauf von farbigen Kontaktlinsen finden.